Sonntag, 27. März 2011

Ready for Tracktest

Der Venom Gambler ist fertig für den Tracktest, der heute in Troisdorf, dem Ausrichter des ersten NRW Cup-Rennens, stattfinden wird.

Der dort vorgeschriebene Speedpassion 17,5T BL-Motor und der dazu passende SP Citrix Regler wurden eingebaut. Ausserdem ein Transponder für die Zeitnahme. Einige Reifen (LRP und Pro Line) wurden auch geklebt.

Werde vom Test berichten.

Dienstag, 22. März 2011

Online-Racing: Käfercup - Training im Bosville Raceway Park

Heute war erstes Antesten der neuen Strecke im Bosville Raceway Park. Eine der ersten nicht realen Rennstrecken die wir ligamässig fahren.

Das tolle Layout mag zuerst einfach aussehen, jedoch lohnt sich hier jeder Trainingskilometer. Auf knifflige Kurven folgen lange Geraden auf die man jedes bischen Schwung mitnehmen muss um eine gute Zeit zu fahren.

Das Rennen findet am kommenden Dienstag statt. Hoffentlich wieder mal mit einem gut gefüllten Grid.

Online-Racing: Käfercup - dritter Lauf, Dijon/F

Der dritte Lauf des Online-Käfercup auf der traditionsreichen und anspruchsvollen Strecke im französischen Dijon sah nicht nur einen überlegenen Doppelsieg von Sebastian Barlak, sondern auch das Comeback von Stefan Dait, der den Renntag mit einem Platz 5 und einem Platz 3 erfolgreich beendete.

Die Tabelle vor dem Rennen in Boswille Park sieht nun so aus:
Sebastian führt vor Lukas Huck und Frank v. Wachtmeister.


Montag, 21. März 2011

Venom Gambler - Rollout!

Gestern bin ich endlich dazu gekommen, den neuen Vanom Truck auszuprobieren. Also sämtliche Lipos geladen und ab in den Landschaftspark in Duisburg auf die BMX / RC- Strecke dort. (Leider hat die Zeit nicht gereicht, auf eine "richtige" RC-Car Strecke zu fahren)

Die einzigen Änderungen die ich zuvor vorgenommen hatte, war das Befüllen der Dämpfer mit 50WT Öl, da mir das serienmässige Öl doch etwas weich erschien.

Was soll ich sagen...ich glaube die Bilder zeigen, wie viel Spaß der "Gambler" macht. Freue mich auf das erste Rennen im Rahmen des NRW Offroad Cups in Troisdorf am 24. April!








Mittwoch, 9. März 2011

Venom Gambler - Mein neuer Race-Truck ist da!

Gestern war mal wieder so ein verfrühtes Weihnachten... naja... zumindest brachte der Paketdienst zwei lange ersehnte Pakete direkt aus den USA. Drin war der brandneue Venom Gambler Short Course Truck und einiges an Ersatzteilen und Zubehör, sowie eine zusätzliche Karosserie für meinen persönlichen Paintjob (Ihr wisst schon...) ;-)
Soweit ich weiß handelt es sich um den ersten Gambler in Deutschland. Eine besondere Ehre für mich.

Brushless 3300kv und waterproof sind die Schriftzüge die auf der riesigen Box sofort ins Auge fallen. Nach Traxxas ist Venom also nun der zweite Hersteller, der sein Fahrzeug mit komplett wasserfester Elektronik ausstattet. Selbstverständlich ist auch eine aktuelle 2,4ghz RC-Anlage an Bord. Zur Elektronik aber später mehr.

Die Ausstattung und der erste Qualitätseindruck sind erstklassig. Das Chassis bringt alles mit, was man von einem reinrassigen Rennfahrzeug erwartet. Unzählige Einstellmöglichkeiten und viele nette Detaillösungen. Das Chassis lässt sich als Heck- oder Mittelmotorchassis bauen. Während die Heckmotorvariante möglicherweise Vorteile auf rutschigem Genäuf hat, dürfte die Mittelmotorversion auf den griffigen Kunstrasenstrecken Vorteile bieten, die hierzulande jetzt mehr und mehr auftauchen.
 
Hier ein Blick auf das Chassis. Der ebenfalls mitgelieferte 7-zellige Akku wurde hier durch einen Lipo-Akku ersetzt, der optimal im Akkufach Platz findet. Vorne die wasserdichte Empfängerbox.

Tolle Lackierung der Karosserie des Gamblers ("Spieler" / "Zocker") die im Las Vegas Casino Style designed ist.

Passend dazu liegt eine Auswahl verschiedener Mudflaps bei, die auf jeden Fall eine gesonderte Erwähnung verdienen. ;-)


Die extrem stabile Abstützung der hinteren Dämpferbrücke und die VCD-Antriebswellen.

Die 3-teiligen Beadlox-Räder sehen nicht nur gut aus. Sie halten die Reifen auch ohne kleben fest und sicher auf der Felge.

Ein Überblick über das Layout des Venom Gambler

Mir gefällt er jetzt schon und ich freue mich auf die Rennsaison mit dem Venom Gambler, der hier sicherlich ein Exot ist, denn derzeit ist das Fahrzeug in Deutschland noch nicht zu kaufen.
Ich werde an dieser Stelle über die weiteren Entwicklungen und Race-News berichten.




Montag, 7. März 2011

Geocaching: Der 75ste

Heute haben wir bei schönstem Wetter mal wieder eine Cache-Runde in Oberhausen eingelegt und dabei eine alte Zechenarbeitersiedlung näher kennengelernt. Siedlungen wie diese haben einen eigenen, ganz speziellen Charme, der uns ganz gut gefällt. Der Cache war schnell gefunden. Aber es ist immer interessant, etwas über das frühere Leben in der Region zu lernen.

Anschliessend ging es zu einem gut gemachten Cache namens R.I.P. Deagol in den Starkrader Wald rund um die eine Story aus "Herr der Ringe". Auch der war recht fix geortet und wir fanden den "Grabstein" von Deagol an einem Baum im Wald.

Da es noch zu früh zum heimfahren war,  machten wir uns auf den Weg zu einem nahegelegenen Multi-Cache. An Station eins des Waldforscher-Caches trafen wir eine andere Cacher-Truppe, mit denen wir die Aufgabe gemeinsam angingen. Zwischendurch versuchten wir unterschiedliche Lösungswege. Aber am Finale trafen wir uns wieder und hoben den Schatz dann gemeinsam.

Für uns unser 75ster. Also wieder mal ein kleines Jubiläum. Am morgigen Rosenmontag haben wir frei und es ist wieder bestes Cacher-Wetter vorhergesagt. Hmmmm......

Dienstag, 1. März 2011

Online-Racing: Käfercup - zweiter Lauf, Goldenport/CN

Der heutige zweite Lauf des Käfer Cups führte die Fahrer zum Goldenport-Circuit nahe Bejing in China. Auch wenn die brüchige Asphaltdecke des Kurses schon bessere Tage gesehen hat, ist der Kurs dennoch sehr interessant und anspruchsvoll.

Heute wurden zwei Läufe á 20 Minuten gefahren. Das erste Rennen gewann Lukas Huck vor Jörg Unkelbach und im zweiten Lauf stand Erwin Kruse vor Sebastian Barlak auf dem Treppchen. Lukas führt nun auch die Tabelle mit einem kleinen Vorsprung an, wenn es kommenden Dienstag zum ersten mal auf die klassische Formel 1-Strecke in Dijon geht.