Freitag, 26. April 2013

Die wilde Katja - Aufbau eines Sportboot-Klassikers von Robbe


Ja ja die Katja die hat ja...fand schon Heino. :-) Warum Robbe seiner kleinen Sportyacht diesen Namen gab, wissen wir nicht. Ist auch nebensächlich. Leider ist der Hersteller vor einigen Jahren in die Insolvenz gegangen. Aber glücklicherweise leben viele Robbe-Modelle im Programm von Krick weiter.

Ich konnte eines aus der letzten Robbe-Lieferung an den örtlichen Händler erstehen.

Serienmässig ist ein relativ milder 400er Bürstenmotor für das kleine Modell vorgesehen. Ich wollte aber weder die biedere Optik beibehalten, noch die dazu passende Motorisierung.

Bin mir noch nicht ganz sicher, wohin die Reise optisch gehen soll. Ich bin im Netz auf die schnittigen Boote der Carabinieri in Venedig aufmerksam geworden, die eine gewisse Ähnlichkeit mit der "Katja" haben.

Na mal sehen...

Aus einem ehemaligen Modellflieger hatte ich einen kleinen Brushless-Aussenläufer in der Grabbelkiste. Der fand mit einem etwas modifizierten Motorspant den Weg in das Modell. Dieser Antrieb macht einen 3-Zelligen Lipo-Akku als Stromquelle für das Boot nötig. Ausserdem brauche ich einen passenden Regler mit vor- und Rückwärts-Fahrstufe. 
Als Lenkservo für das kleine Ruder sollte ein 9gr.-Servo reichen. Dazu habe ich eine Servohalterung aus einem Kunststoffprofil gebaut.

Bald geht es hier weiter. Bleibt dran!
Ich freue mich über Eure Kommentare.

Keine Kommentare:

Kommentar posten