Montag, 24. Februar 2020

Projekt Tamiya Blitzer "R" (Teil 2)

"R" is for Racing! Und jetzt kann es endlich los gehen!

Den ersten Teil des Tuning-Berichts habt Ihr vielleicht schon gelesen. Nun geht es aber ans Eingemachte. Zusammen mit den beiden Kumpels Dirk und Tobias entwickelten wir den Plan zu diesem Renngerät. Das ganze Projekt war eine ganz tolle und einzigartige Aktion, denn wir drei kennen uns bisher nicht persönlich, sondern aus der Facebook-Gruppe "Tamiya Experten Community". Kurzerhand wurde die konspirative 3er WG der "Tamiya Psychos" auf WhatsApp gegründet und mehrere Tage getüftelt was das Zeig hielt.

Zuerst brauchten wir eine längere Getriebeuntersetzung, denn das Seriengetriebe ermöglichte nur maximal 10:1, was für die 13,5T Motoren die zum Einsatz kommen sollten (vom Reglement als Maximum vorgeschrieben) keine geeignete Untersetzung ist. Das Basis-Modell ist ja schon etwas älter und nicht für die Leistung konstruiert die wir nun einbauen wollten.

Dirk konnte aus Teilen des Originalgetriebes und dem Hauptzahnrad eines TT-01 ein passendes Getriebeteil bauen , welches dem Blitzer Beetle eine Untersetzung um die 6,2:1 ermöglichte. Bingo! Der Motor wird jetzt anders befestigt als zuvor. Damit die Position an die zu verwendeten Ritzel angepasst werden kann, wurde ein Langloch gefräst.

Wie man auf dem Foto sehen kann, wurde beim Getriebe komplett auf Fett verzichtet und stattdessen das Gear Lube von Dry-Fluids verwendet. Ein neuartiger Keramik-Schmierstoff "Made in Germany", der die Reibung im Getriebe bestmöglich reduziert.

Ich habe im Slot-Racing-Bereich schon seht gute Erfahrungen damit gemacht und bin nun gespannt wie es sich in meinem Blitzer-Beetle und im FOX bewährt. Anders wie sonst habe ich hier auch das Ritzel mitgeschmiert, denn die Besonderheit an diesem Schmierstoff ist, daß kein Schmutz angezogen wird wie das bei Fett der Fall ist.

Als nächtes kamen die Konstruktions-Künste von Tobias ins Spiel, der auf seinem CAD-System Dämpferbrücken aus Kohlefaser entwickelte die nicht nur verschiedene Dämpferpositionen ermöglichen, sondern auch diverse Anpassungen am Rollcenter, was natürlich ungeahnte Möglichkeiten beim Fahrwerks-Setup bietet. Kurze Zeit später waren die Teile in 4mm-starkem feinstem Kohlefaser mit entsprechenden Alu-Haltern in der Post. Die machen richtig Eindruck!

Mit Titan-Gewindestangen für die oberen Querlenker und die Lenkung wurde das Fahrwerk dann komplettiert und zum Schluss kam ein Satz Losi-Dämpfer (von einem Losi 22 Buggy) dazu.

Auch an der Hinterachse wurden kurze Front-Federn verwendet um die richtige Fahrwerkshöhe zu erreichen.

Nun konnte es an die kleinen aber nicht unwichtigen Details gehen. Alu-Hardware am Savöx-Servo und hochfeste Innensechskant-Schrauben sorgen dafür daß alles stabil zusammenhält. Durch die neue Servoposition wurde der Platz in der Chassiswanne eng. Also entschied ich mich dafür, einen Shorty-Akku zu verwenden, damit der Toro 050 Regler daneben platziert werden kann.

Abgerundet wird das ganze mit einer Beetle-Karosserie aus Lexan vom englischen Hersteller Kamtec, da die serienmäßige Hart-Kunststoffkarosserie zu schwer und vielleicht auch zu empfindlich für den Renneinsatz ist.

Wie sich die ganze Technik bewährt, wird sich am 1. März zeigen, wo der Beetle bei den "Oldschool Euro Masters" im niederländischen Limburg zum ersten Renneinsatz gegen starke Gegner kommt.




Hier eine Übersicht über die zahlreichen Modifikationen an meinem Blitzer Beetle:

1. Yeah-Racing Alu Lenkung (für Tamiya M-07)
2. geänderte Servo-Position (Savöx 1257TG Servo)
3. Ruddog Alu-Servohorn
4. Yeah-Racing Alu-Servohalter
5. Geänderte Getriebeuntersetzung (Eigenbau Tamiya Psychos)
6. 4mm Kohlefaser-Dämpferbrücken v + h (Eigenbau Tamiya Psychos)
7. 3Racing Titan Gewindestangen
8. Losi Alu-Dämpfer
9. Tamiya Top-Force Kardanwellen (gekürzt)
10. Diffsperre (Tamiya Diff Putty)
11. Yeah-Racing Stahl-Kugelköpfe 5mm
12. Tamiya 5mm Kugelpfannen #50875 und #54257
13. Racers Paradise Kugellager
14. hochfeste Innensechskant-Schrauben rundum (RC Schrauben.de)
15. Kamtec Sand Scorcher Lexan Karosserie
16. Sky RC Toro 050 Brushless-Regler
17. GM Race Brushkless Motor 13,5T
18. Shorty Lipo-Akkus

Über den Sinn oder Unsinn einer solchen umfangreichen Tuning-Aktion muss jeder selbst entscheiden. Ich hätte für das gleiche Geld auch gleich ein Wettbewerbsmodell kaufen können, wie den Losi 22T, den ich schon mal hatte. Aber dann hätte ich nicht eines von drei einzigartigen Modellen nach eigenen Ideen.

Und der Spaß beim gemeinsamen Tüfteln mit Dirk und Tobias ist eh unbezahlbar. Besonderer DANK an Euch beide, Jungs! 👍👍👍👍👍

Keine Kommentare:

Kommentar posten