Freitag, 26. August 2011

RC-Cars im Regen - das Thema dieses "Sommers"?

Da wir in diesem Sommer ja leider etwas mehr Regen als normal haben, ist das Thema RC-Car Fahren im Regen oder sonstwo im/am Wasser ja durchaus ein Thema. Die oberste Grundregel heisst: Wasser und Elektronik mögen sich nicht! Schon ein klitzekleiner Tropfen an der falschen Stelle auf der Elektronikplatine des Empfängers oder des Reglers kann das Aus bedeuten. Lassen sich Empfänger oft nach gewissenhafter Truckenlegung wiederbeleben, gehen die Lebensgeister des Fahrtenreglers bei Feuchtigkeit zumeist buchstäblich in Rauch auf. Bei Brushless-Motoren mit Sensor ist auch dieser Sensor meist unwillig, sich mit der Feuchtigkeit anzufreunden.

Traxxas war meines Wissens nach der erste Hersteller, der Fahrzeuge mit wasserdichter Elektronik ausgeliefert hat. Inzwischen ziehen auch andere Hersteller wie HPI mit wasserdichter Elektronik in ihrer neuesten Fahrzeuggeneration nach.

Wenn man sich nicht um seine Elektronik Sorgen muss, macht das auch einen Riesen-Spaß. Trotzdem ist es nicht ratsam, sein Auto nach dem Wasser-Spaß einfach bis zur nächsten Ausfahrt zu vergessen. Ein wenig Zuwendung ist in jedem Fall notwendig, wenn es nachher nicht an allen Ecken und Enden klemmen und knarzen soll.

Auf jeden Fall sollte das Wasser so gut es geht entfernt werden. Idealerweise mit Druckluft aus dem Kompressor. Steht einem solch ein Luxus nicht zur Verfügung, ist Handarbeit angesagt. den Schmutz von der Fahrt sollte man bei dieser Gelegenheit natürlich auch entfernen.

Die Räder sollte man abschrauben und nach der Trocknung alle drehenden Teile, Kugellager, Antriebswellen, Lenkung, Fahrwerks-Pins etc. mit WD40 einsprühen. Dieses Produkt verdrängt das Wasser auch aus kleinen Zwischenräumen und hinterlässt einen leicht öligen Film.

Wenn man die Kunststoffteile damit noch ein wenig einreibt (nach der Reinigung natürlich), sehen sie nachher wieder fast wie neu.

Zum Schluss noch ein Tip: Wenn man schon vorher weiss, daß das Auto nass werden wird, lohnt es sich, die erwähnten Teile schon vor der Fahrt ein wenig mit WD40 einzusprühen. So bleibt weniger Dreck an den Teilen haften.

Viel Spaß beim Racing in the Rain!

Dienstag, 2. August 2011

Das ideale RC-Car für Einsteiger

Habe einen ausführlicheren Artikel mit Empfehlungen für Einsteiger ins RC-Car Hobby. geschrieben, den Ihr HIER finden könnt. Ich habe mich dabei erst mal auf ein elektrisch angetriebenes Offroadmodell beschränkt.