Dienstag, 20. August 2019

Project DF-01, Teil 4 - Fertig!

Es ist vollbracht! So viel Zeit wie bei diesem Projekt habe ich bisher noch noch bei einem Modell investiert. Aber nun ist alles so wie ich es haben wollte.

Das 9mm längere Fibre-Lyte Chassis mit den 4mm starken Dämpferbrücken bilden zusammen mit dem Alu-Fahrwerk die extrem solide Basis für diesen Vintage-Racer, dessen ursprüngliche Konstruktion erstmals beim Tamiya Manta Ray im Jahr 1990 zu sehen war. Der hier zu sehende Top-Force kam dann ein Jahr später in die Läden.


Inzwischen wurde auch die Elektronik komplettiert:

Servo: Savöx 1257TG
Empfänger: Spektrum
Regler: Sky RC TORO-120A
Motor: Corally Dynospeed 10,5t
Akku: Corally Voltax LCG 6400mAh

Ein bischen mehr Mühe habe ich mir dieses Mal bei der auffälligen Lackierung gemacht. Die Inspiration dafür habe ich mir beim BMW Art Car von Jeff Koons geholt, welches 2010 in Le Mans gestartet ist.

Das Lackieren hat mich gut einen Tag beschäftigt, wenn man die Trockenzeit zwischen den einzelnen Farbaufträgen mitrechnet. Mit dem Ergebnis bin ich hochzufrieden. Klappt nicht jedes Mal daß es so wird wie ich es mir gewünscht habe. 😉

Vor dem VOREM2019 Vintage-Rennevent in Langenfeld wird es noch einmal einen Test- und Trainingstag geben um ein gutes Setup zu finden, damit ich bei dem großen Rennen möglichst nicht Letzter werde.


Vielleicht sehen wir uns ja dort?

Features dieses Fahrzeugs:

  • +9mm Fibre Lyte Carbon Chassis 
  • +9mm Fibre Lyte Carbon Topdeck
  • 4mm Fibre Lyte Carbon Dämpferbrücken
  • Eigenbau Dämpferbrücken-Versteifung
  • Kyosho Lazer Flügelhalter
  • GPM Aluminium Fahrwerksteile
  • GPM Stahl-Diffausgänge
  • Kegelrad-Differentiale v+h
  • Tamiya Stahl-Antriebswellen rundum
  • 3Racing Stahl-Gewindestangen
  • Losi-Dämpfer + Federn
  • Eigenbau Stabis
  • Hochfeste Innensechskantschrauben
  • Yeah-Racing Aluminium Servo-Mount
  • Yeah-Racing Aluminium Servo-Arm
  • Tamiya Star Wheels, blue

    + literweise Herzblut 💗



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen