Donnerstag, 18. Juni 2020

Sim Racing Corona-Style

Ja was ist denn hier los? Schon ganz schön lange nichts neues mehr veröffentlicht hier. Das liegt an einer kleinen (oder größeren) schöpferischen Pause die das RC-Hobby derzeit bei mir hat. Das hat nur bedingt was mit der allgemeinen Corona-Pause zu tun, denn die Rennpause begann bei mir schon vorher. In der Zeit habe ich mich mehr mit meiner Slot-Rennbahn beschäftigt über die ihr alles in meinem anderen Blog nachlesen könnt.



ok - ein kleines bischen
professioneller ist es schon

Vor allem habe ich aber ein altes Hobby wiederbelebt was ich vor einigen Jahren schon mal sehr intensiv betrieben habe - das Sim Racing. Vor Corona wussten vermutlich nur Eingeweihte was darunter zu verstehen ist. Inzwischen wissen bereits viele: Es geht um Rennsimulation am PC.


Durch die Pandemie erlebt diese Sparte gerade einen Boom den es so wohl noch nicht gegeben hat. Sämtliche Motorsport-Promis werden gerade hinter ein Simulations-Lenkrad geklemmt. Es finden immer größere Online Rennevents statt, die z.T. sogar mit den originalen Kommentatoren aus dem Motorsport im TV übertragen werden. Gerade fand das erste virtuelle 24h Rennen von Le Mans mit einem unglaublichen Aufwand aber auch einer großartigen Aussenwirkung statt.

Wer nicht wusste daß es sich um eine Rennsimulation handelt und ab und zu mal Bilder der Fahrer sah, die irgendwo rund um die Welt in ihrem Rennsimulator saßen, konnte kaum glauben daß die tollen Bilder nur aus einer Simulation stammen.

Naja...da auch die RC-Car Fahrer derzeit keine Rennen fahren können, haben wir uns kurzerhand überlegt, eine kleine Rennserie zu gründen die mit der Online-Rennsim "RaceRoom Racing Experience" Rennen gegeneinander fährt. Das Ding schlug derart bombastisch ein, daß in knapp 4 Wochen über 130 Mitglieder in der neugegründeten Facebook-Gruppe waren und fast genauso viele in unserem Discord Channel. Discord ist eine Art Chatportal mit Text oder Sprachchat der extra für unsere Zwecke passend gemacht wurde und in dem sich nun die Mitglieder unserer Renngruppe tummeln.

In der ersten, 6 Wochen dauernden Rennsaison fuhren wir mit frontangetriebenen Tourenwagen der WTCR Serie wöchentlich ein Rennen zusammen. Bis zu 36 Fahrer nahmen gleichzeitig teil. Die zweite Saison wurde dann auf 3 unterschiedliche Rennserien aufgebohrt, die an 3 Renntagen pro Woche fast jeden Geschmack befriedigt. 

Formel 4 fährt Dienstags, die WTCR Tourenwagen am Donnerstag und die GT3-Boliden am Sonntag. Inzwischen pendeln sich die Starterzahlen so auf um die 20 Starter pro Event ein und wer da noch nicht genug hat, trifft sich unter der Woche mit Gleichgesinnten Abends auf einem der Trainingsserver, wo eigentlich ständig was los ist.

Niemand hätte sich denken können, daß diese Sache unter den RC-Piloten derart populär wird und auch, wenn die Beschränkungen sich inzwischen bereits wieder etwas lockern und die ersten ferngesteuerten Rennwagen wieder unterwegs sind, ist bereits klar daß die Rennsimulation nicht wieder beendet wird, wenn wir alle wieder raus können um unsere eigentlichen Hobbys zu frönen.

Viele Mitfahrer haben in neue Lenkräder mit Pedalen investiert. Wer schon was hatte, rüstet zum Teil bereits auf. Der alte Schreibtisch an den das Lenkrad bisher vielleicht geklemmt wurde, weicht einem richtigen "Rig" (so nennt man die Rennhardware in dem der Fahrer sitzt) und auch die PCs auf denen die Simulation läuft, wurden zum Teil ordentlich getunt. Das kann also unmöglich jetzt alles wieder im Keller verschwinden. Wird es auch nicht - es geht definitiv weiter. Rennsaison 3 ist bereits in Planung.

Beim nächsten mal zeige ich dann mal ein bischen was von meiner Technik und von der Rennsimulation die wir fahren. Wer mehr dazu wissen will meldet sich gerne in den Kommentaren oder noch besser in unserer Facebook Gruppe RC Sim Corona Racing.

Keine Kommentare:

Kommentar posten