Mittwoch, 4. Juli 2018

Tamiya TB-03 "Special"


links der TB-03, rechts der FF-03
Da ich neben meinen zahlreichen Tamiya TT-Modellen gerne auch ein etwas hochwertigeres Modell haben wollte, flog mir kürzlich im Rahmen einer Tausch-Aktion (Danke nochmal Dirk 😉) ein TB-03 Chassis mit 3Racing Carbon Chassis zu.


Der TB-03 passt optisch vom Fahrwerkslayout bestens zu meinem Tamiya FF-03, der ja ebenfalls die Pushrod-Aufhängung an der Vorderachse hat. Bei beiden Fahrzeugen hat man die Möglichkeit, auf ein konventionelles Layout zu wechseln. Aber ich mag eben "besondere" Modelle.

Mit dem Pushrod-Fahrwerk muss man sich ein wenig "anfreunden" da die Feder- und Dämpferwerte ein wenig anders sind als bei einem konventionellen Fahrwerk. Aber das Testen und ermitteln von Fahrwerkssetups ist doch Teil des Hobbies, oder?


In der neuen "RC-Kleinserie" die ab Herbst 2018 startet, wird es eine "Vintage TransAm" Klasse geben. Diese Serie gibt es bereits seit längerem in den USA und ist dort sehr erfolgreich und geradezu ein Sammelbecken für die guten alten in der das Chassis die einstmals im Wettbewerbseinsatz waren und nun für die offenen Wettbewerbe nicht mehr konkurrenzfähig scheinen.

Dort wird mit klassischen amerikanischen Muscle-Cars und den dazu passenden Bereifungen gefahren. Da auch die Leistung etwas begrenzter ist als in anderen Klassen, erschien mir der TB-03 ideal dafür.

Er wurde also mit einer Camaro-Karosserie von Protoform und den Retro-Reifen (ebenfalls von Protoform) aufgebaut. Genauere Fahrtests, die dann nah an dem späteren Reglement sein werden, stehen noch aus. Aber ich bin schon mal bereit. 😎



Keine Kommentare:

Kommentar posten