Freitag, 29. Juli 2011

Neues Spielzeug: Tarantula 4x4 Buggy 1:6 von Amewi

Habe ein neues Spielzeug zum testen. Ein ziemlich großes Spielzeug für ziemlich große Jungs: Einen Tarantula Buggy im Maßstab 1:6 von der Firma Amewi.

Das Fahrzeug hat einen Allradantrieb und mit einem 23ccm 2-Takt-Motor sehr üppig motorisiert. Kraftstoff ist 2-Taktgemisch von der Tankstelle (Super Bleifrei mit 2-Takt-Öl 1:25) Gesteuert wird das Gerät von einer 2,4ghz 2-Kanal-Fernsteuerung.

Hier die technische Beschreibung des Herstellers:


Technische Daten:
  • Justierbare Dämpferposition durch 6 verschiedene Befestigungslöcher in den Dämpferbrücken
  • Massive Aluminiumdämpfer mit 22mm Durchmesser
  • Extrem stabile Querlenker mit mehreren Einstellmöglichkeiten
  • 700ccm Wettbewerbstank
  • Zwei Scheibenbremsen für optimale Verzögerung
  • Einstellbare Differentiale durch verschieden viskose Silikonöle
  • CNC-Gefräste Stahlzahnräder
  • Tiefer und zentraler Fahrzeugschwerpunkt
  • High Downforce Heckspoiler für optimale Traktion und perfektes Flugverhalten
  • Haltbare Reifen mit hoher Traktion auf verschiedenen Untergründen
  • Rammschutz vorne und hinten

                     
Abmessungen: 760mmx460mm305mm
Radstand: 520mm
Übertragung: 1:8,4

Der Bericht von der ersten Probefahrt und weitere Bilder folgt in Kürze. An sich sollte das Fahrzeug bereits am Wochenende bei einem Großmodell-Rennen antreten. Allerdings fehlte mir aufgrund des schlechten Wetters in der letzten Zeit ausreichend Vorbereitungszeit um mit einem so neuen Fahrzeug gleich bei einem Rennen anzutreten. Wenn ich da schon auflaufe, will ich ja wenigstens theoretisch konkurrenzfähig sein. :-) 
Aber das wird nachgeholt. Da bleibe ich auf jeden Fall am Ball!

Donnerstag, 21. Juli 2011

DRM Revival - 3. Lauf, Nürburgring

Der sechste Lauf unserer DRM-Revival sollte ein vorläufiger Saisonhöhepunkt werden, denn es ging zum legendären Nürburgring in der 24h Streckenvariante. Also die Nordschleife mit dem kompletten GP-Kurs.

Die gefahrenen Zeiten von z.T. deutlich unter 9 Minuten zeigen, daß in unseren Reihen sehr gute Fahrer am Start sind. Die Zeiten im Feld waren dann allerdings recht unterschiedlich, was auch daran lag, daß es viele Zweikämpfe gab, die auf der Nordschleife immer sehr viel Zeit kosten.

Am Nürburgring startete die Auto-Rotation wieder von neuem. Jedes der 5 verschiedenen zur Verfügung stehenden Modelle muss in einem der 5 kommenden Rennen verwendet werden. Das soll verhindern, daß sich das Feld immer nur das beste Fahrzeug aussucht und addiert eine gewisse strategische Variante zu unserer Rennsaison.

Der Nürburgring sah dann mit Jonas Bornkessel im Capri einen neuen Doppelsieger. Der bisherige Dauersieger Sebastian Barlak kam im Lancia in beiden Läufen als zweiter ins Ziel. Dritter wurde jeweils Lukas Huck (Lancia Beta)

Klick zum vergrössern

In der aktualisierten Tabelle führt Sebastian natürlich weiterhin mit riesigem Vorsprung, aber die Verfolger rücken näher zusammen. Die Saison geht noch mindestens 4 Rennen. Also kann noch einiges passieren.

Für den kommenden Lauf geht's ins belgische Zolder. Ebenfalls eine traditionsreiche Strecke welche schon viele heisse Rennen der echten DRM gesehen hat. Training kommenden Dienstag 26.07. und das Rennen dann am 02.08.

Mittwoch, 13. Juli 2011

Weitergebaut: Festmacherboot "Charly"

Zwischendurch wurde auch ein wenig an meinem Festmacherboot weitergebaut.

HIER könnt Ihr den Baubericht anschauen.

Montag, 11. Juli 2011

Targa Florio für rFactor


Das größte Streckenprojekt was jemals für rFactor gemacht wurde ist da!

Die legendäre Targa Florio auf Sizilien/Italien mit einer Streckenlänge von 72 km (!!)
Die bekanntesten Rennfahrer der Welt sind auf dieser Rennstrecke gefahren, die eigentlich gar keine Rennstrecke ist, sondern über normale Strassen und Pässe führt. Teilweise durch enge Ortschaften die gesäumt von tausenden begeisterten Fans.

Zu so einer Strecke passt natürlich am besten ein klassischer Sportwagen der 50er bis 70er Jahre.
Also vielleicht was von HIER oder HIER

Infos dazu HIER

Download HIER oder HIER








Bilder (QuelleNoGripRacing)

Um den ersten Fahrbericht abzugeben, wird es hier noch etwas dauern, denn sowas fährt man nicht mal eben so zwischendurch. Würde mich aber über EURE Kommentare dazu freuen.

Donnerstag, 7. Juli 2011