Montag, 23. Juli 2018

DF65 Regattayacht "Cookie"

Watt? Keine Räder? Was ist denn da los?
Ja tatsächlich...eine alte Leidenschaft zum RC Segeln ist kürzlich neu erwacht, da sich unweit meines Heimathafens ein neuer Schiffsmodellbauclub neu formiert hat, in dem man auch zahlreiche alte RC Car Recken antrifft.

Da ich früher sehr viel Spaß bei Wettfahrten mit der bekannten Graupner Micro Magic hatte, musste also wieder etwas vergleichbares her. Die Internet-Recherche ergab, daß die Dragon Force 65 in dieses Raster passt. Ein modernes Regattaboot der "RG65" Klasse mit GFK-Rumpf und vielen durchdachten Details und schönen Lösungen auf dem neuesten Stand.

Ich habe mich für die "Ready to run" Version entschieden. Bei solchen Modellen bedeutet RTR aber lediglich, daß alles was benötigt wird im Baukasten enthalten ist. Nicht wie bei RC Cars: "Auspacken, losfahren, wegschmeissen" 😆 Das komplette Rigg musste noch zusammengesetzt werden, was aber mit der sehr guten Anleitung eigentlich kein Problem darstellte. Eigentlich...das bedeutet die vielen kleinen Knoten der dünnen Segelschnur waren für meine Wurstfinger schon eine Herausforderung, die aber schlussendlich gelöst werden konnte.

Da vermutlich die meisten Boote weiß sein würden, entschied ich mich für ein selbstgemachtes Dekor aus dem Plotter. Eine Segelnummer für den Regattaeinsatz wurde vorsichtshalber auch schon mal beantragt. Man kann ja nie wissen.😉

Die erste Fahrt am Rotter See in Troisdorf verlief zwar aufgrund der kompletten Abstinenz von Wind etwas ernüchternd, aber erste Erfahrungen konnten gemacht werden.

Ich lasse mich mal überraschen wie es mit meiner Seglerkarriere weitergeht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen