Dienstag, 4. September 2018

Optima im Renneinsatz

Am 2. September 2018 fand in Langenfeld das VOREM (Vintage Offroad Elektro Meeting) statt. Natürlich war mein Optima als ältestes meiner fahrfertigen Modelle auch im Einsatz in der Klasse 80's 4WD.

Nachdem ich vorher noch einen defekten Diffausgang repariert hatte und anstatt eines 17,5T wie im letzten Jahr nun einen 13,5T Brushlessmotor eingebaut habe, konnte es los gehen.

Natürlich mit dem originalen Kettenantrieb und alten original Getriebeteilen.

Ich darf vorweg nehmen - der Opti hat den ganzen Tag ohne Probleme durchgehalten!

Nur einmal ging eine Mutter verloren und bei einem Überschlag wurde die hintere Dämpferbrücke verbogen. Aber die Oldschool-Aluteile konnte man wunderbar schnell wieder richten.

Zugegebenermassen - ich habe mir vorher ein paar Sorgen um den betagten Antrieb gemacht. Aber das war völlig unbegründet.

Warum habe ich einen 13,5T BL-Motor eingesetzt? Weil dieser einfach besser zu untersetzen ist als ein 17,5T mit seinem niedrigen Drehzahlniveau und dem großen Drehmoment.

Womit ich nicht 100%ig zufrieden war, waren die Reifen vom Re-Release-Optima. Also der aktuell verfügbaren Wiederauflage des Modells.

Mit dem hohen Querschnitt und den langen Noppen passten die nicht wirklich gut zur Strecke. Zuviel Grip für das alte Fahrwerk.

Aber mangels Alternativen habe ich diese trotzdem den ganzen Tag eingesetzt.

Sieht auch einfach besser aus als eine moderne Bereifung, nicht wahr? Jetzt wo der Opti erst mal wieder ins Regal kommt, baue ich vielleicht doch mal einen zeitgenössischen Reedy-Motor mit dazu passendem Regler ein...mal sehen was ich noch so finde :)

Opti keeps on racing!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen